Sicherheitskontrolle Flughafen

Fragen Erfahrungen einfach alles was mit der Pumpe zu tun hat
Conny
Beiträge: 48
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 20:45
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 4-1991
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Accu Chek Combo
BZ-Messgerät: Accu Chek Spirit Combo
CGM Dexcom G4
Insulin: Humalog

Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von Conny »

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich nun entgültig für die Pumpe entschieden und bin happy. Nächste Woche flieg ich nun das erste mal mit Pumpe. Lass ihr die Pumpe bei der Sicherheitskontrolle am Körper dran, oder koppelt ihr kurz ab und legt die Pumpe in die "Körbli" aufs Förderband?

Es grüsst euch ganz lieb

Conny
ClaudiaM

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von ClaudiaM »

Sali Cony

unser Sohn hat die Pumpe immer am Körper gelassen und es gab bis anhin nie irgendwelche Probleme.

Viel Vergnügen und schöne Ferien
Claudia
Benutzeravatar
Ottifant
Beiträge: 1067
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 20:30
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1980
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Omni Pod
Insulin: Apidra
Wohnort: Goldach
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von Ottifant »

Als ich noch eine Pumpe mit Schlauch hatte, habe ich diese bei der Sicherheitskontrolle auch nie abgekoppelt.
Es gab nie Probleme, wenns "gehupt" hat, war es evtl. der Gürtel oder Fehlalarm... :mrgreen:
Wünsche dir guten Flug!
An liaba Gruass
Benutzeravatar
grendl
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 12:26
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 16. Jan 2012
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: OmniPod
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre
Insulin: NovoRapid
Wohnort: Zürich

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von grendl »

Ich passiere als Vielflieger die Sicherheitskontrolle etwa 100x im Jahr und kann meine Pumpe gar nicht abnehmen.

Die Pumpe selbst piept nicht. Wenn aber was anderes oder der Zufallsgenerator angibt, wird der anschliessende Personen-Check mit dem Metallsuchgerät und Abtasten ziemlich sicher anzeigen. Bis jetzt hat das Zeigen des Geräts und die Antwort "Insulinpumpe" immer genügt auf die Frage "Was haben sie da?".
The sky is the limit.
Benutzeravatar
Herr_Koch
Chief Graphic Officer
Beiträge: 1872
Registriert: Di 24. Mai 2011, 21:55
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 7. Dez 2008
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: FlexPen
BZ-Messgerät: Accu-Chek Mobile, Dexcom G6
Insulin: Fiasp/Tresiba
Wohnort: ZH

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von Herr_Koch »

Falls es piept, würd ich der netten Securityperson vor dem Abtasten sagen, dass du ne Pumpe trägst. Hatte die Tage zweimal das Vergnügen einer Leibesvisitation am Flughafen und könnte mir vorstellen, dass beim einigermassen ruppigen Absuchen vielleicht zu fest an der Pumpe gerüttelt werden könnte. Nicht, dass da was nicht mehr richtig hält danach.
Bailey

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von Bailey »

Bei mir piepst es fast immer am Flughaben mit der Accu-Chek Combo
Also mit der Pumpe am Körper (ich habe sie noch Alle :lol: )

Einmal wurde mir durch die Leibesvisitation die Kanüle rausgerissen, trotz vorheriger Ankündigung wegen der Pumpe.

Ich habe die Pumpe immer abgekoppelt und bin damit gut gefahren.

Kommt ja auch auf das Land an, gewisse Geräte am Flughafen sind ganz fein eingestellt.
In Singapur hatte ich das erste und bisher das letzte Mal Probleme bei der Sicherheitskontrolle.
Ohne das mitgeführte Arztzeugnis wäre ich in Schwierigkeiten gekommen.
sonnenblume
Beiträge: 645
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 13:10
Diabetiker / Angehörige: Eltern eines Kindes mit Diabetes
Diabetes seit: 0-10-2006
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Minimed 640G
BZ-Messgerät: Freestyle lite
Insulin: Humalog

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von sonnenblume »

Trägt eigentlich die Pumpe keinen Schaden davon wenn man mit ihr durch die Schranke geht? War die Woche nach Jahren wieder einmal fliegen. Musste sogar die Schuhe ausziehen vor der Schranke. Wohl wegen dem Reissverschluss daran? Eine Dame war deswegen ganz entsetzt. Mich hat's nicht gestört. Wenn man die Pumpe ins Körbchen legt wird sie ja auch durchleuchtet. Ich frage mich, was für die Pumpe besser ist. Danke den Pumpen-Fliegern für ihre Antworten.
Wenn das Leben dir ein Diabetes-Monster gibt, stehe auf und spiele mit ihm!
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6112
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre 2 mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von hut »

Aus einer Information der Firma Medtronic:
Viele Pumpeninteressierte fragen häufig, ob die elektronischen Kontrollen am Flughafen die Pumpenfunktion stört. Dies lässt sich mit einem klaren NEIN beantworten. Da es aber Länder gibt, in denen die Pumpentherapie noch nicht so bekannt ist, sollten Sie eine Bescheinigung Ihres Arztes in Englisch oder der jeweiligen Landessprache mit sich führen. Dort kann Ihr Arzt dann auch das benötigte und mitgeführte Zubehör auflisten (wie z. B. BZ-Messstreifen, Lanzetten, Einmalspritzen etc.).
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
sonnenblume
Beiträge: 645
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 13:10
Diabetiker / Angehörige: Eltern eines Kindes mit Diabetes
Diabetes seit: 0-10-2006
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Minimed 640G
BZ-Messgerät: Freestyle lite
Insulin: Humalog

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von sonnenblume »

Herzlichen Dank lieber hut, das ging ja flott. Da bin ich beruhigt. LG
Wenn das Leben dir ein Diabetes-Monster gibt, stehe auf und spiele mit ihm!
Peter(TOO)

Re: Sicherheitskontrolle Flughafen

Beitrag von Peter(TOO) »

Hallo,
sonnenblume hat geschrieben:Musste sogar die Schuhe ausziehen vor der Schranke. Wohl wegen dem Reissverschluss daran?
Nein, das ist wegen dem Typen der die Bombe im Schuh versteckt hatte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Reid

MfG Peter(TOO)
Antworten