Heute gelesen.....

Informationen, die mit Diabetes zu tun haben, aus aller Welt. Die geposteten Informationen sind keine Meinungskundgebungen der Administratoren!
Antworten
Kenny
Beiträge: 148
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 11:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Freestyle Libre (FGM)
Insulin: Fiasp + Tresiba

Re: Heute gelesen.....

Beitrag von Kenny »

hut hat geschrieben:diabetesclub.ch hat in diversen Beiträgen dargelegt, dass Sport für Menschen mit Diabetes grundsätzlich gesund ist – es gibt aber auch Grenzen:

INTENSIVES BODYBUILDING SCHADET BEI TYP-1-DIABETES

Bodybuilding oder intensives isometrisches Krafttraining ist für Typ-1-Diabetiker schädlich, da es die Entwicklung und Progression der Mikroangiopathie* enorm fördert. "Verbieten Sie Ihrem Typ-1-Diabetiker das Bodybuilding!", so der Appell von Professor Rolf Renner aus München beim Diabetes-Kongreß in Berlin.

Renner machte das Problem anhand eines Patienten-Beispiels deutlich: Ein Patient mit seit langem bestehendem Typ-1-Diabetes hatte vor vier Jahren ein Jahr lang in einem Fitness-Studio regelmäßig Bodybuilding gemacht. Er hatte vor Beginn dieser Aktivität bereits eine geringfügige Retinopathie und eine fortgeschrittene Nephropathie.

Innerhalb von vier Jahren ist es dann zu einer drastischen Verschlechterung beider Folgeerkrankungen gekommen. Diese Erfahrung habe er auch bei zwei weiteren Patienten in seiner Praxis gemacht, berichtete der Münchner Diabetologe.

Auslöser für die starke Progression dieser diabetischen Mikroangiopathie* sei der enorme Blutdruckanstieg während des Trainings. Bei der mit dem Bodybuilding verbundenen starken isometrischen Belastung steigt der Blutdruck systolisch auf Werte von 300 mmHg oder noch höher, wie Messungen ergeben haben. "Das ist eine Katastrophe!", warnte Renner. Denn solche Blutdruckanstiege führen zu einer massiven Beschleunigung der diabetischen Mikroangiopathie*.

Quelle:
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/In ... 34628.html

* Mikroangiopathie:
Veränderungen der feinen Blutgefässe welche die diabetische Nephropathie (Nierenerkrankung), diabetische Retinopathie (Augenerkrankung) und Autonome Neuropathie (Erkrankung des peripheren Nervensystems) verursachen.
Gratuliere zum Beitrag #1000 BildBildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Kenny
Beiträge: 148
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 11:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Freestyle Libre (FGM)
Insulin: Fiasp + Tresiba

Re: Heute gelesen.....

Beitrag von Kenny »

Hallo zusammen

Bin auf einen spannenden Artikel (in Englisch) gestossen. Dort wird eine Art Pflaster beschrieben, welches Mikronadeln enthält welche mit Insulin vorgefüllt sind. Das Pflaster misst ebenfalls den Blutzucker und regelt selber wieviel effektiv abgegeben wird....klingt sensationell. Die Idee ähnelt jener welche hier vor einiger Zeit gezeigt wurde wo man eine Art Uhr/Armband mit Mikronadeln auf der Rückseite trägt.

https://www.plasticstoday.com/medical/s ... 1059962413

Ich bin echt gespannt und drücke uns die Daumen, dass bald so eine coole Lösung salonfähig wird !!!

Antworten