Blutzuckermessung druch Smartwatch

Blutzucker Messgeräte, Nadeln, Pens, Datenverwaltung usw.
Antworten
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6112
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre 2 mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Blutzuckermessung druch Smartwatch

Beitrag von hut »

diabetsclub.ch ist auf eine interessante Entwicklung gestossen:

BLUTZUCKERMESSUNG MITTELS SMARTWATCH

das französische Start-Up PKvitality arbeitet an K’WatchTM, einer Smartwatch zur Blutzuckermessung, bei welcher nicht mehr gestochen werden muss. Das deutsche Gesundheitsunternehmen Beurer investiert in das französische Start-Up PKvitality.

So funktioniert die Messung

Anders als bei der Messung mit einem herkömmlichen Blutzuckermessgerät, wird bei den neuen Smartwatches nicht aus kapillärem Vollblut oder Plasma gemessen. Ein patentierter Biosensor der auf der Unterseite der Uhr angebracht ist, misst anhand eines Mikrosensors die chemische Zusammensetzung in der interstitiellen Flüssigkeit. Dank eingebauter Mikronadeln ist die Messung schmerzfrei. In die Smartwatch integriert ist auch die Aktivitäts- und Herzfrequenzmessung. Die kontinuierliche Messung soll damit eine einfache und schnelle Überwachung des Blutzuckerspiegels ohne lästige Blutentnahme ermöglichen. Sie soll so rechtzeitig bei Über- und Unterzuckerung warnen. Die spritzwassergeschützte Uhr muss dazu dauerhaft am Handgelenk getragen werden. Dafür muss sie allerdings nicht, wie herkömmliche CGM-Systeme, mit einem Kleber auf der Haut fixiert werden.

Unter der Uhr befindet sich K’apsul, ein Verbrauchsartikel mit Skin Taste-Technologie. K’apsulTM wird aus einer Reihe von Mikrospitzen und Biosensoren bestehen, die den Blutzucker schmerzfrei durch die Haut messen. K’apsul wird durch ein hypoallergenes Pflaster an Ort und Stelle gehalten. Dies hat eine Lebensdauer von 7 Tagen.

K’WatchTM soll auch in der Lage sein, mittels einer App mit dem Smartphone zu kommunizieren. Über Bezugsmöglichkeiten ist leider noch nichts bekannt.

Mehr dazu in französischer Sprache:
https://www.pkvitality.com/fr/ktrack-glucose/
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
Benutzeravatar
swissphoenix
Chief System Officer
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 08:33
Diabetiker / Angehörige: Typ 2
Diabetes seit: 28. Sep 2009
Therapieform: Ernährung & Tabletten
BZ-Messgerät: Accu Check Mobile
Kontaktdaten:

Re: Blutzuckermessung druch Smartwatch

Beitrag von swissphoenix »

hört sich sehr interesannt an, bin ich mal gespannt wie sich das weiter entwickelt.
Wer mich sucht der wird mich bei Twitter finden @swissphoenix_ch oder auch auf facebook
Kenny
Beiträge: 177
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 11:23
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 28. Apr 1998
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen
BZ-Messgerät: Freestyle Libre (FGM)
Insulin: Fiasp + Tresiba

Re: Blutzuckermessung druch Smartwatch

Beitrag von Kenny »

Das klingt definitiv ziemlich spektakulär und auch etwas futuristisch mit diesen Mikronadeln...

Ich hoffe, dass eines der Systeme in Entwicklung schon bald verfügbar wird und zuverlässig funktioniert. Das meiste auf der Welt wird nicht einfacher, aber hier ist klar, dass die Handhabung unserer Erkrankung einfacher wird :-))
Benutzeravatar
hut
Chief Executive Officer
Beiträge: 6112
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:46
Diabetiker / Angehörige: Typ 1
Diabetes seit: 0- 0-1985
Therapieform: Insulin
Pumpe-/Pen-Typ: Novopen 5
BZ-Messgerät: FreeStyle Libre 2 mit LibreLink-App
Insulin: Fiasp / Tresiba
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: Blutzuckermessung druch Smartwatch

Beitrag von hut »

Zahlreiche Frage zum System werden im Support-Bereich der Homepage beantwortet (oben rechts kann die Sprache, französisch oder englisch, eingestellt werden:
https://www.pkvitality.com/fr/faq/
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn behalten, ich besitze noch einen genügenden Vorrat davon!
diabetesclub.ch
. ist auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/diabetesclub.ch
. betreibt die Facebook Gruppe "FGM (FreeStyle Libre) und CGM Anwender Schweiz": https://www.facebook.com/groups/www.diabetesclub.ch
. postet auf Instagram: diabetesclub.ch
Antworten